Themen

Themen_Schoppenhauer

Themen rund um Medizin und Heilung spannend und unterhaltsam vermitteln – und dabei seriös bleiben? So funktioniert guter Wissenschaftsjournalismus. Auch komplizierte, inhaltsschwere Themen fasse ich für Sie ansprechend und mit kreativer Leichtigkeit in verständliche Worte.

Schulmedizin und Komplementärmedizin

Seit meiner Ausbildung im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg schreibe ich über onkologische Themen rund um Forschung, Therapie und Prävention. Die Patientenaufklärung ist dabei meine besondere Expertise. Nicht nur im Arztgespräch, auch im Medizinjournalismus müssen Takt und Einfühlungsvermögen höchste Priorität haben. Komplementärmedizinische Verfahren können die Schulmedizin sinnvoll unterstützen und auch die Lebensqualität oft deutlich steigern. Mich fasziniert die ganzheitliche Medizin, die auch Geist und Seele eines Menschen, sein Denken, Fühlen und Erleben in die Behandlung mit einbezieht und in Balance bringt. Denn seelisches Wohlbefinden stärkt die Gesundheit und aktiviert Selbstheilungskräfte.

Ernährungsmedizin

Ob Krebs, Herz-Kreislauf-Leiden, Diabetes oder neurodegenerative Erkrankungen – Fakt ist: Unsere westlich geprägte Ernährungs- und Lebensweise ebnet diesen Leiden schleichend den Weg. Neben Stressabbau auf seelischer Ebene, ist auf körperlicher Ebene eine gesunde Ernährung das A und O. Mich fasziniert die physiologische Wirkung von Nährstoffen sowie der Einfluss der Darmmikrobiota auf unsere Gesundheit – und auf die Entstehung von Krankheiten. Inwiefern Ernährungsumstellungen, Heilfasten und Nahrungsergänzungsmittel zum Gesundbleiben und -werden beitragen können, ist heute eines der hot topics der Forschung. Ein Teilbereich der Ernährungsmedizin, die Ernährungspsychologie, ist außerdem wichtiger Teil des ganzheitlichen Medizinverständnisses. Denn das seelische Befinden nimmt über das Essverhalten Einfluss auf die körperliche Gesundheit. Dauerstress macht krank und dick.

Medizinskandale und Medizinmuseen

Das Journalistenleben ist bunt – gerade im freien Beruf. Das macht ihn ja so attraktiv! Zusammen mit einem lieben Freund und Kollegen, dem Wissenschaftsjournalisten Dr. Eckart Roloff, habe ich 2018 ein Buch über Medizinskandale geschrieben (Geschädigt statt geheilt). Es macht klar, welche Tragik damit verbunden ist: Ausgerechnet da, wo Menschen Hilfe und Heilung erwarten, werden sie getäuscht und geschädigt – und von Politik und Justiz allein gelassen. Einige der juristisch noch nicht abgeschlossenen Fälle verfolgen wir weiter in unserem Blog auf dieser Website. Ein weiteres gemeinsames Steckenpferd, das wir in Buchform gefasst haben: Museen für Medizin und Pharmazie (Besuchen Sie Ihren Arzt oder Apotheker). Wie viele davon gibt es wohl in Deutschland? Schätzen Sie mal. Die Antwort finden Sie hier.